Blog navigation

Latest posts

Entfernen Sie Tapeten in 5 einfachen Schritten

Sie möchten alte Tapeten entfernen? Wenn Sie Ihren Wänden mit einem neuen Anstrich oder mit neuen Tapeten oder Fototapeten ein neues Gesicht geben möchten, ist das eine gute Idee. Schließlich geht das Übertapezieren vorhandener Tapeten meist nicht gut aus. Der Kleber ist feucht und sorgt dafür, dass sich die alte Tapete inklusive der neuen Tapete von der Wand löst. Und dann können Sie noch einmal von vorne anfangen und neue Tapeten bestellen! Damit kommen wir zum eigentlichen Problem: Wie entferne ich Tapeten, wie geht das am besten? Und brauche ich dafür eine professionelle Tapezierer? Gar nicht! Es scheint eine schwierige Aufgabe zu sein, aber das Entfernen von Tapeten ist nicht so schwierig. Sicherlich nicht, wenn Sie dem einfachen Schritt-für-Schritt-Plan unten folgen, um Tapeten zu entfernen. Hier erklären wir Schritt für Schritt, was Sie tun müssen – von der Vorbereitung bis zur Reinigung.

Schritt 1: Raum vorbereiten

Zum Entfernen von Tapeten oder Fototapeten braucht man Wasser – viel Wasser. Das Entfernen von Tapeten kann daher mit etwas Schmutz und Feuchtigkeit verbunden sein. Damit Sie nichts beschädigen, treffen Sie am besten zuerst diese Vorbereitungen:

• Schalten Sie den Strom zum Raum aus. Dazu schalten Sie die Sicherungsgruppe des betreffenden Raumes in Ihrem Zählerkasten aus.

• Entfernen Sie die Sockelleisten und Steckdosen von der Wand, damit Sie auch die dahinter liegenden Tapetenreste problemlos entfernen können.

• Dichten Sie alle Lichtschalter und Steckdosen gut mit Klebeband ab, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen.

• Decken Sie den Boden und die Möbel in der Nähe mit einer Plastikplane ab.


Auch interessant: Fototapete Inspirationen


Schritt 2: Tapete einweichen

• Handelt es sich um eine kleine Wand? Dann können Sie mit Tapetenweichmittel loslegen. Das ist ein Mittel, das man vom Heimwerker bekommt. Normalerweise gibt es in der Verpackung eine gute Anleitung, was zu tun ist, um Tapeten mit Tapetenlöser zu entfernen, aber wir erklären es hier kurz. Die Absicht ist, dass Sie das Tapetenweichmittel mit lauwarmem Wasser mischen und dann die Tapete mit dieser Mischung gründlich durchnässen. Dies kann erfolgen, indem die Mischung in eine leere Sprühdose gegeben und die Wand nass besprüht wird. Oder Sie geben die Mischung in einen Eimer, tauchen einen Schwamm, eine Farbrolle oder einen Klotzpinsel hinein und benetzen damit die Wand. Nach ein paar Minuten wird die Tapete weicher und löst sich von selbst ab. Löst sich die Tapete nicht? Dann können Sie einen Tapetendampfer und eventuell einen Tapetenperforator verwenden (siehe unten).

• Handelt es sich um eine große Wand? Dann legen Sie mit einem Dampfglätter oder Tapetendampfer los. Ein Dampftapetenablöser kostet relativ wenig Geld, kann aber in manchen Baumärkten auch gemietet werden. Ein Dampfgarer ist sehr einfach zu bedienen. Sie füllen das Gerät einfach mit Wasser, warten bis das Wasser aufgeheizt ist und stellen den Steamer auf die Tapete. Beginnen Sie am besten in einer oberen Ecke und arbeiten Sie sich nach unten vor. Halten Sie den Tapetendampfer einige Minuten lang an derselben Stelle, bis Sie sehen, dass sich die Tapete löst, und bewegen Sie sich dann zur nächsten Stelle. Der Dampf löst die Tapete schnell und Sie können mit dem nächsten Schritt beginnen: dem Entfernen der Tapete.


Auch interessant für Sie: Fototapete anbringen in 5 Schritten


Schritt 3: Entfernen Sie die Tapete

Hat sich die Tapete gelöst? Wenn es ausreichend eingeweicht ist, können Sie die Tapete von der Wand abziehen. Beginnen Sie in einer Ecke unten und arbeiten Sie sich nach oben. Auf diese Weise besteht eine größere Chance, dass Sie die Tapete in einem Zug abziehen können. Als Hilfsmittel können Sie einen Spachtel oder einen Tapetenschneider verwenden. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, um die Wand nicht zu beschädigen. Machen Sie kleine Kappen in der Wand? Keine Sorge, in Schritt 5 erklären wir Ihnen, wie Sie es wiederherstellen können. Geben Sie alle Tapetenreste, die Sie von der Wand entfernen, sofort in einen Müllsack, damit Sie hinterher weniger Arbeit beim Aufräumen haben.

Schritt 4: Entfernen Sie die darunter liegenden Klebstoffreste

Nach dem Entfernen der Tapete bleiben oft Klebereste zurück. Sie können diese auf verschiedene Arten leicht entfernen. Versuchen Sie es zunächst, indem Sie den Kleber mit einer Mischung aus heißem Wasser und etwas Spülmittel benetzen. Der Kleber löst sich mit dem warmen Wasser von selbst auf. Auch hier können Sie Eimer und Schwamm oder eine leere Sprühdose verwenden. Sind die Klebereste zu hartnäckig? Schleifen Sie sie dann vorsichtig mit leichtem Sandpapier oder einem Spachtel ab. Seien Sie jedoch vorsichtig: Durch das Schleifen erwärmt sich der Kleber und wird klebrig. Trage also am besten Handschuhe, damit der Kleber nicht an deiner Haut klebt.

Schritt 5: Reparieren und schleifen Sie die Wand

Sobald alle Kleber und Tapeten entfernt sind und die Wand komplett kahl ist, sieht man oft, dass die Wand hier und da einige Unregelmäßigkeiten oder Beschädigungen aufweist, wie zum Beispiel ein Loch, einen Riss oder einige vom Spachtel verursachte Kappen. Kein Problem, Sie können dies einfach wiederherstellen! Wenn Sie die Wand neu tapezieren möchten, ist dies sogar notwendig, damit Ihre Tapete keine Unebenheiten bekommt. Kleine Risse oder Beschädigungen behandeln Sie am besten mit Mattspachtel. Zuerst die Risse etwas weiter auskratzen und dann gut mit der Spachtelmasse füllen. Lassen Sie den Kitt gründlich trocknen. Bei größeren Schäden ebenso vorgehen, jedoch mit Wandspachtel. Alles trocken? Schleifen Sie dann alle Unebenheiten an der Wand sorgfältig ab, bis Sie eine ebene Wand haben. Danach ist Ihre Wand wieder bereit zum Tapezieren! Lassen Sie sich auf der Inspirations-tapeten-Seite inspirieren.

Nachdem Sie die alte Tapete entfernt haben, ist es an der Zeit, Ihren Wänden ein neues Aussehen zu verleihen. Lassen Sie Ihrer Kreativität mit schönen Fototapeten oder Tapeten freien Lauf und verleihen Sie dem Raum einen völlig neuen Look. Entscheiden Sie sich für eine beruhigende Atmosphäre mit der Fototapete Nature. Oder verkleiden Sie das Kinderzimmer mit dem funky Mural Jungle Kinderzimmer. Keine Ahnung was Ihnen gefällt? Dann werfen Sie einen Blick auf unsere Fototapete Bestseller und Tapeten Bestseller, hier finden Sie die meistverkauften Tapetenarten aus unserem Sortiment.

FOTOTAPETEN BESTSELLER